PHOTOVOLTAIK-ANLAGEN KAUFT MAN DIREKT BEIM HERSTELLER.

0800 / 65 20 000

Wie kann ich nachhaltig investieren? Mit einer Photovoltaik Investition Schritt für Schritt zum grünen Investmentportfolio

Spätestens seit der Energiewende 2008 ist das Bedürfnis nach nachhaltigen Investmentmöglichkeiten insbesondere im Bereich Energie nicht nur in der Politik, sondern auch bei Privatinvestoren gestiegen. Nachhaltige Investitionsmöglichkeiten gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und das Angebot ist so groß geworden, dass man leicht den Überblick verlieren kann.

Geld nachhaltig zu investieren kann dabei vieles bedeuten:

  • angefangen beim Umstieg auf eine grüne Bank oder Rentenversicherung mit Bindung an klimafreundliche Fonds
  • über das Investment in grüne Anleihen
  • bis hin zu Beteiligungen an grünen Unternehmen mithilfe von Crowdinvestment-Plattformen
  • und dem Direktinvestment in klimafreundliche Projekte

 

Der Begriff “nachhaltig” ist im Investment-Bereich nicht geschützt. Daher sollten Sie sich stets im Detail über grüne Anlageformen informieren oder Ihr Geld direkt so investieren, dass Sie sich der Umweltfreundlichkeit Ihrer Kapitalanlage 100% sicher sein können, beispielsweise bei der Investition in Photovoltaik.

Auf diese Form der grünen Geldanlage werden wir im Detail eingehen, da die Solarenergie eine der spannendsten nachhaltigen Investments darstellt. In Photovoltaik investieren ist eine der besten langfristigen Geldanlagen, die Sie im Bereich Nachhaltigkeit finden können – nicht zuletzt aufgrund der Einspeisevergütung und des niedrigen Risikos. Dazu verbunden mit einem zuverlässig hohen Return on Investment bei Photovoltaik, der unabhängig von Schwankungen am Aktienmarkt ist!

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie ihre Geldanlagen schrittweise nachhaltiger anlegen möchten und welche Investitionsmöglichkeiten sich besser als andere eignen erklären wir Ihnen im Folgenden. Zu Beginn möchten wir die Fragen klären, was macht nachhaltiges Investment aus, nach welchen Kriterien sollten Sie Ihr Geld also investieren, wenn Sie Wert auf Nachhaltigkeit legen? Weitere Fragen, auf die Sie in diesem Artikel eine Antwort finden: Warum sollte ich nachhaltig investieren? Nachhaltiges Investment – was ist dabei zu beachten? Nachhaltiges Investment – Mit einer Photovoltaik Investition mit gutem Gewissen Geld verdienen.

Mit Photovoltaik nachhaltig investieren für die Umwelt und Ihre Rendite
Mit Photovoltaik nachhaltig investieren für die Umwelt und Ihre Rendite

Was bedeutet nachhaltig investieren?

Ein nachhaltiges Investment unterscheidet sich von konventionellen Anlagemöglichkeiten darin, dass neben den klassischen quantitativen Investment-Kriterien Rendite, Risiko und Liquidität weitere qualitative Kriterien bei der Auswahl der Geldanlage einbezogen werden. Diese zusätzlichen Kriterien beziehen sich dabei grundsätzlich auf nachhaltige Kapitalanlagen in drei unterschiedlichen, oftmals überlappenden Bereichen:

  • Umwelt
  • Soziales
  • Unternehmensführung

 

Zusammengefasst werden diese Kriterien daher als die sogenannten ESG-Kriterien (environment, social, governance).

Ein nachhaltiges Investment im Bereich Umwelt stellen beispielsweise Rentenfonds dar, die in erneuerbare Energien wie Photovoltaik investieren. Zusätzlich erfüllt ein Investment das soziale Kriterium, wenn ein Aktienfonds nur in Unternehmen investiert, die nachgewiesenermaßen zentrale Arbeitsrechte, unter anderem das Verbot von Kinderarbeit, an all ihren Produktionsstätten einhalten. Ein Investment ist weiterhin nachhaltig im Sinne des Governance-Kriteriums, wenn bei Geldanlagen beispielsweise das Vorhandensein von transparenten Methoden zur Verhinderung von Korruption im Unternehmen sichergestellt wird. Ein weiteres Beispiel stellt die Verknüpfung der Höhe der Vorstandsvergütung mit dem Einhalten von Nachhaltigkeitszielen dar, was außerdem die Kombinierbarkeit der drei Kriterien demonstriert.

Ausgehend von diesen Kriterien des grünen Investments helfen Ihnen die folgenden Schritte, Ihre Geldanlagen schrittweise nachhaltiger zu gestalten. Sie werden überrascht sein, wie viele Möglichkeiten es gibt, nachhaltig zu investieren!

 

Schritt 1: Nachhaltiges Investment – was ist dabei zu beachten?

Zunächst sollten Sie Ihre bestehenden Geldanlagen überprüfen. In welche Geschäftsfelder investieren Sie bereits direkt oder indirekt, beispielsweise über Ihr Bankkonto, Aktien und Fonds? Wie transparent wird mit Ihrem Geld umgegangen, ist überhaupt ersichtlich, nach welchen Kriterien Ihr Geld investiert wird? Versuchen Sie, so genaue Informationen wie möglich über den Einsatz Ihres investierten Kapitals in Erfahrung zu bringen, um anschließend eine wohlfundierte Entscheidung über die Fortsetzung oder Beendigung des Investments tätigen zu können. Beispielsweise können Sie bei Ihrer Bank anfragen, in welche Branchen sie investiert und welche Branchen kategorisch ausgeschlossen werden. Mit dem Fair Finance Guide können Sie auch ganz einfach überprüfen, welche Banken ethisch und nachhaltig investieren und welche nicht.

Bei Investments, zu denen Sie keine ausreichenden Informationen über das Investmentziel herausfinden können, oder Geldanlagen, deren Kriterien ausschließlich quantitativer Natur sind und die ESG-Kriterien nicht explizit miteinschließen, sollten Sie eine Beendigung Ihres Investments in Erwägung ziehen, um die mögliche Unterstützung von eindeutig  umweltschädlichen Investments – etwa in Kohlekraftwerke, Erdöl- oder Gasförderung – oder auch Waffenexporten zu stoppen. Denn eines ist sicher: Es ist höchst unwahrscheinlich, dass Banken nachhaltig investieren, ohne das aktiv gegenüber ihren Kunden zu kommunizieren.

Umweltschädliche InvestmentsNachhaltige Investments
  • Kohlekraftwerke
  • Erdöl- oder Gasförderung
  • Waffenherstellung und -exporte
  • Photovoltaik-Anlagen
  • Windenergie
  • Solarstrom

Neben den Anlagestrategien Ihrer Bank sollten Sie auch überprüfen, dass Ihre Rentenversicherung und andere Versicherungen, sowie Anlagen, Aktien und Fonds, in die Sie investieren, Ihren nachhaltigen Investmentkriterien entsprechen. Mithilfe des Faire Rente Projekts können Sie beispielsweise herausfinden, ob Sie mit einer fondsbasierten Riesterrente in Photovoltaik investieren oder eher in Waffenexporte und Kernkraftwerke. Und Unfriend Coal verrät Ihnen, welche Versicherungshäuser den Bau von Kohlekraftwerken versichern, was bedeutet, dass Sie die Versicherung wechseln sollten, falls Sie Ihre Versicherung auf dieser Liste finden! Bei Fonds, Aktien und Anleihen ist etwas mehr Detektivarbeit gefragt, hierfür müssen Sie zunächst herausfinden, in welche Unternehmen investiert wird und anschließend deren Klimaschädlichkeit recherchieren. Hierfür eignet sich beispielsweise die Seite Coal Exit, auf der mehrere Hundert Unternehmen, die in die Kohleförderung involviert sind, aufgelistet werden.

 

Schritt 2: Indirekte nachhaltige Anlagemöglichkeiten

Nachdem Sie Ihre bisherigen Kapitalanlagen analysiert haben, gilt es sicherzustellen, dass Ihr Geld in nachhaltige Geschäftsfelder investiert wird. Doch wie finden Sie nachhaltige Anlagemöglichkeiten am einfachsten und wie können Sie sicher sein, dass diese tatsächlich in umweltfreundliche und soziale Projekte investieren?

Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen, welche Bank Ihren grünen Investmentkriterien entspricht. Für deutsche Kontoinhaber gibt es mittlerweile einige Banken, die vorrangig oder ausschließlich in Projekte mit hohen sozial-ökologische Standards investieren. Die bekanntesten grünen Banken sind die Umwelt Bank, EthikBank, Triodos Bank und GLS Bank.

Beim Investment in grüne Aktien ist etwas mehr Recherchearbeit erforderlich, hier ist es hilfreich, sich zunächst einen persönlichen Kriterienkatalog zu erstellen, in dem Sie detailliert festlegen, in welche grünen Unternehmen Sie gezielt investieren möchten. Beispielsweise können Sie festlegen, ob Sie vorrangig in Start-Ups im Bereich Windenergie oder Photovoltaik investieren. Rating Agenturen wie Oekom Research können Ihnen dabei helfen, die Klimafreundlichkeit Ihrer Investmentziele zu überprüfen. Wie bei allen Aktienanlagen gilt natürlich auch hier, dass Sie Ihre nachhaltigen Investments über mehrere grüne Unternehmen streuen sollten, um das Verlustrisiko Ihrer umweltfreundlichen Geldanlage zu minimieren.

Nachhaltige Anleihen stellen ein geringeres Risiko dar, da Sie am Fälligkeitstag auf jeden Fall Ihr angelegtes Geld zurückerhalten. Umweltfreundliche Fonds erkennen Sie zum Beispiel anhand bestimmter Zertikate – etwa mithilfe des FNG-Siegels oder des ECOReporter-Siegels.

 

Schritt 3: Direkt nachhaltig Geld investieren

Wenn Sie die Wirkung Ihres nachhaltigen Investments hautnah miterleben möchten und gezielt einzelne grüne Projekte unterstützen möchten, empfiehlt sich eine direkte Investition beispielsweise per Crowdinvestment, Crowdfunding oder Direktinvestitionen in nachhaltige Projekte, zum Beispiel Photovoltaikanlagen.

  • Crowdfunding ist keine klassische Geldanlage, da Sie als Gegenleistung für Ihr Investment keine Zinsen oder Ähnliches erhalten, sondern beispielsweise ein innovatives umweltfreundliches Produkt. Die bekanntesten nachhaltigen Crowdfunding-Plattformen in Deutschland sind Startnext und EcoCrowd.
  • Beim Crowdinvesting dagegen investieren Sie direkt in nachhaltige Start-Ups und erhalten im Gegenzug Anteile. Beispiele für nachhaltige Crowdinvesting-Plattformen sind Wiwin und bettervest. Letztere investieren ausschließlich in Energieeffizienz-Projekte. Wichtig ist hierbei natürlich, dass dein Investment ein hohes Risiko birgt, abgesehen von der Präsentation der Start-Ups der geplanten Verwendung des Geldes gibt es meist nur geringe Anhaltspunkte, um die Erfolgswahrscheinlichkeit eines Projektes vorhersagen zu können.
  • Bei Direktinvestments investieren Sie direkt in klimafreundliche Projekte, beispielsweise in Photovoltaikanlagen auf Ihrem Hausdach – entweder durch das direkte Anbringen einer Solaranlage oder durch das Vermieten Ihrer Dachfläche. Eine gewinnbringende Photovoltaik Investition ist auch die Installation von PV-Anlagen auf anderen Hausdächern. Diese grüne Investitionsform bringt viele Vorteile mit sich und bietet einen einfachen Einstieg in die Welt der erneuerbaren Energien. Eines ist sicher: Sobald Sie in Photovoltaik investieren, werden Sie sich über jeden sonnigen Tag doppelt freuen!

 

Nachhaltiges Investment – Mit einer Photovoltaik Investition mit gutem Gewissen Geld verdienen

Ethisch nachhaltig investieren in Photovoltaik bietet sich aus mehreren Gründen an. Angefangen bei der Vielseitigkeit der Anlegeformen in Photovoltaik, die diese Form des nachhaltigen Investments für grüne Kapitalanleger jeder Kapitalklasse attraktiv macht, über die vielfältigen steuerlichen Vorteile und die Vorzüge einer langfristigen Kapitalanlage in Sachwerte bis hin zur staatlichen Einspeisevergütung, die gesicherte monatliche Erträge ab Instandsetzung einer Solaranlage für 20 Jahre garantiert. Es gibt kaum ein nachhaltiges Investment, das einfacher und sicherer wäre.

Die Vielseitigkeit einer Photovoltaik Investition bedeutet zum Beispiel, dass Sie in Solaranlagen auf anderen Dachflächen investieren können, wenn Sie auf Ihrem eigenen Dach nicht über ausreichend Platz verfügen oder keine Baugenehmigung besitzen. Alternativ können Sie zum Beispiel ungenutzte Dachflächen, die Sie nicht selbst bebauen möchten, für Photovoltaik-Anlagen vermieten – und Ihr Dach gleich kostenlos sanieren lassen!

Nachhaltig Geld verdienen mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach
Nachhaltig Geld verdienen mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach

Lohnt sich die Investition in Photovoltaik?

Ja, und zwar gleich doppelt! Ein Investment in Photovoltaik lohnt sich nicht nur für Sie, sondern immer auch für die Umwelt. Eine Photovoltaikanlage für einen Haushalt mit 3 Personen kompensiert im Laufe von 20 Jahren mehr als 45 Tonnen Co2. Dieselbe Menge an Co2 wird beispielsweise ausgestoßen, wenn man mit einem Dieselauto viermal um die Erde fährt – 160.000 Kilometer! Das Tolle ist dabei, dass Sie dank der Möglichkeit, in Solaranlagen auf anderen Hausdächern mit deutlich größeren Flächen zu investieren, beispielsweise Fabrikdächern, einen noch größeren Beitrag zu grüner Energieerzeugung leisten können!

Wenn Sie aktiv in erneuerbare Energien investieren möchten, ist eine Photovoltaik-Anlage die verlässlichste Anlageform für Sie. Die Greifbarkeit Ihres nachhaltigen Investments ist kaum zu überbieten: Sie wissen genau, wo und wie Ihr Geld grünen Strom produziert und können sich absolut sicher sein, dass sowohl Sie als auch die Umwelt direkt von Ihrer grünen Geldanlage profitieren! Zusätzlich ist Ihr nachhaltiges Photovoltaik Investment unabhängig von Zinsschwankungen am Börsenmarkt und dank steigender Strompreis langfristig eine attraktive Anlagemöglichkeit. Auf diese Weise kombinieren Sie zuverlässige Erträge (bis zu 7,5 % jährlich) mit einer Anlagestrategie, die Ihrer grünen Überzeugung entspricht.

Informieren Sie sich gleich hier über Ihre Möglichkeiten, auf einfache und gewinnbringende Weise eine Photovoltaik Investition zu tätigen!

Summary
Wie kann ich nachhaltig investieren? Mit einer Photovoltaik Investition zum grünen Investmentportfolio
Article Name
Wie kann ich nachhaltig investieren? Mit einer Photovoltaik Investition zum grünen Investmentportfolio
Description
Was macht ein nachhaltiges Investment aus? Neben der Rendite sind die Faktoren Umwelt, Soziales und Unternehmensführung bei der Geldanlage von entscheidender Bedeutung. In Photovoltaik investieren gilt deshalb als besonders nachhaltig.
Author
Publisher Name
SunShineEnergy
Publisher Logo
img

David von Eisenhart-Rothe